Anlaufstellen in der Gemeinde Selfkant

Hier können Sie sich einen Überblick über Anlaufstellen vor Ort verschaffen.

Gemeindeverwaltung

Gemeinde Selfkant
Am Rathaus 13
52538 Selfkant - Tüddern

Frühe Hilfen im Kreis Heinsberg

Die „Frühen Hilfen“ halten eine Vielzahl an Informationen und Kontaktdaten für werdende Eltern und für Kinder von 0-3 Jahre bereit. Hier erhalten Sie viele nützliche Informationen und Kontakte rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Leben mit Kleinkind im Kreis
Heinsberg.

Kindertagespflege

Sie suchen eine Tagespflegestelle für Ihr Kind, möchten sich über das Konzept der Kindertagespflege informieren oder können sich vorstellen, selbst als Tagesmutter zu arbeiten? Der Bereich Kindertagespflege im Kreisjugendamt hält alle Informationen zu diesem Thema für Sie bereit.

Kitas

Die Vergabe der Kita-Plätze läuft über den Kita-Navigator. Hier können Sie Ihr Kind für einen Kita Platz vormerken lassen.

Allgemeiner Sozialer Dienst

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) des Kreisjugendamtes Heinsberg ist die zentrale Anlaufstelle für junge Menschen, Mütter, Väter und andere Familienangehörige, aber auch für Fachkräfte und Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Die Informations- und Beratungsangebote des ASD stehen allen Bürgerinnen und Bürgern offen.

Familiengrundschulzentrum

Die Westzipfelgrundschule ist das erste Familiengrundschulzentrum im Kreis Heinsberg. Hier finden viele kostenfreie Angebote für alle Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien im Selfkant statt.


Westzipfelgrundschule - KGS Selfkant II
Schulteil Saeffelen
Zum Schützenbruch 25
52538 Selfkant-Saeffelen

Grund- und weiterführende Schulen

Auf der Homepage der Gemeinde können Sie sich über die örtlichen Grund- und weiterführenden Schulen informieren.

Erzieherische Kinder- und Jugendschutz

Der Erzieherische Kinder- und Jugendschutz ist eine Querschnittsaufgabe der Jugendförderung. Der vorbeugende Schutz junger Menschen vor gefährdenden Einflüssen, Stoffen und Handlungen steht hier im Fokus. Ziel ist Heranwachsende in ihrer Persönlichkeit zu stärken, sie zu Selbstreflexion zu befähigen und sich vor potenziellen Gefährdungen zu schützen. Nicht Verbote, sondern Aufklärung stehen hierbei im Vordergrund. Die Fachkräfte entwickeln pädagogische Angebote und treffen notwendige Maßnahmen, um Kinder, Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte über Gefahren und damit verbundene Folgen rechtzeitig und in geeigneter Weise zu informieren und zu beraten.

Die Themen und Handlungsfelder des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes sind vielfältig und verändern sich ständig da sie sich an der Lebenswelt der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen orientieren. Zu den wesentlichen Arbeitsschwerpunkten im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz gehören:

- Medien - Konsum und Kompetenz
- Sucht und Konsum - Prävention / Aufklärung
- Gewalt in Schulen / in Familien
- Extremismus / Radikalisierung / Ausgrenzung
- Sexualität
- Gesundheit
- Demokratie
- Weiterbildung der Akteure in der Kinder- und Jugendarbeit
- Öffentlichkeitsarbeit

Jugendtreffs

Die Jugendeinrichtung in Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Servatius Höngen richtet sich an alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Sie ist eine offene Anlaufstelle für alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (6 – 27 Jahre) zugänglich. Hier können junge Menschen ihre Freizeit verbringen. Sie bekommen Orientierungshilfen für ihre persönliche, schulische und berufliche Entwicklung durch den Austausch mit anderen jungen Menschen und Erwachsenen und die Angebote der Einrichtung.

Jugendseelsorge

Die St. Servatius Jugendseelsorge bietet Angebote und Aktionen an, die Jugendliche mit dem Christlichen Glauben bekanntmachen oder sie darin weiterführen. Zu diesen Angeboten gehören wöchentliche Jugendmessen, monatliche Veranstaltungen wie Filmnachmittage und Ausflüge. Darüber hinaus werden einige Male im Jahr Einkehrwochenenden sowie Veranstaltungen für Jugendliche und Eltern angeboten. Ältere Jugendliche sind dazu eingeladen, an einer Glaubensgesprächsgruppe und an der Ausbildung von Jugendleitern teilzunehmen. Obwohl die Angebote in der Regel auf bestimmte Altersgruppen zugeschnitten sind, ist die Jugendseelsorge St. Servatius für alle Jugendlichen zugängig.

Spielplatztipps der Spielplatztesterin

1) Spielpark „Messweg“ in Tüddern

Auf Initiative des Vereins VfR Tüddern wurde dieser neue Spielplatz im Juli 2023 eröffnet. Auf 2700m2 gibt es nicht nur tolle Angebote für Kinder (Bodentrampolin, Klettergerüst) sondern auch ein Beach-Volleyballfeld, Tischtennis-Platten und einen Bouleplatz.

Anschrift: Messweg 8, 52538 Selfkant-Tüddern

 

2) Wasserspielplatz in Saeffelen

Der Spielplatz direkt neben der Kirche in Saeffeln ist ein beliebter Anlaufpunkt im Sommer, weil er neben einem Angebot für Kleinkinder und einer Gummi-Bahn für Roller und Fahrräder auch eine Wasser-Matsch-Anlage bereit hält.  

Anschrift: Am Dorfanger 17, 52538 Selfkant-Saeffelen

 

3) Speeltuin de Paddestoel (NL)

Großer Abenteuer-Spielplatz in Born (circa 10 Minuten hinter Tüddern) mit einem Angebot für alle Altersklassen, einer Sand/Matsch-Anlage und einem Pool. Kinder ab 2 Jahren sowie Erwachsene zahlen 1,00 € Eintritt.

Anschrift: Florianstraat 3a in 6121 MA Born

 

Eine Übersicht über die schönsten Spielplätze im Kreis Heinsberg gibt „Die Spielplatz Testerin“ in ihrer Spielplatz Map = ein Stadtplan für Spielplätze, den man online über die Homepage kaufen kann.

Vereine

Einen Überblick der örtlichen Vereine erhalten Sie auf der Homepage der Gemeinde Selfkant

Freizeitangebote

Die Gemeinde Selfkant hat eine Übersicht über zahlreiche Freizeitangebote in der Region zusammengestellt. Diese finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Selfkant.

Bildung und Teilhabe

Die verschiedenen Leistungen für Bildung und Teilhabe (BuT) unterstützen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, die Leistungen nach SGB II oder XII (Wohngeld, Kinderzuschlag, Sozialhilfe, Leistungen nach AsylbLG , Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld) beziehen. Mit den Leistungen für Bildung und Teilhabe kann Ihr Kind Angebote in Kita,
Schule und Freizeit nutzen.

Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Heinsberg

Die Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Heinsberg, ein Team aus Fachkräften der Psychologie und Pädagogik, bietet Beratung und Unterstützung bei unterschiedlichen schulischen Themen und Problemen. Es ist ein Anliegen, Neutralität zu wahren und das gegenseitige Verstehen zu fördern. Unsere Beratung ist freiwillig, vertraulich und kostenfrei.

Case Management für Menschen mit Einwanderungsgeschichte

Im Rahmen des Landesprogramms „Kommunales Integrationsmanagements NRW (KIM)“ werden Menschen mit Einwanderungsgeschichte rechtskreisübergreifend beraten und unterstützt. Dabei profitieren auch Personen mit einer Duldung oder Aufenthaltsgestattung vom Angebot. Die qualifizierte Einzelfallberatung bietet Hilfen bei Fragen zu Sprache, Berufsausbildung, Wohnen, Familie, Gesundheit, Teilhabe u. ä. an. Handlungsleitend ist u. a. die Stabilisierung der persönlichen Situation als Grundlage für Teilhabe und Integration. Die KIM-Case Manager*innen arbeiten kreisweit, haben regionale Zuständigkeiten und bieten Sprechstunden vor Ort in den Kommunen an. Sie arbeiten abgestimmt und eng vernetzt mit Akteur*innen und Institutionen aus den Regelsystemen und den Bereichen der haupt- und ehrenamtlichen Integrationsarbeit. Bei entsprechenden Voraussetzungen finden Verweisberatungen an zuständige Stellen statt. Die Beratungen durch die KIM-Case Manager*innen sind kostenlos und freiwillig. KIM wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKJFGFI NRW).

Gangelter Tafel

Die Gangelter Tafel unterhält eine Ausgabestelle in Tüddern. Menschen, die Leistungen (SGB II – Leistungen /ALG II/Hartz IV - SGB XII Sozialhilfe- Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz - Wohngeldbescheid (beide Seiten)) beziehen, können dort für den symbolischen Beitrag von 1,00 Euro pro Person und Familienmitglied dort Lebensmittel erwerben.